5 Cocktails mit Genever

Rezepte und Geschichten für 5 Genever Cocktails

Vor einigen Tagen habe ich einen Artikel zum Thema Genever veröffentlicht. Darin habe ich beschrieben, wie vielseitig die ungewöhnliche Spirituose aus den Niederlanden und Belgien an der Bar einsetzbar ist. Selbstverständlich lassen sich damit ganz hervorragende Cocktails machen. Obwohl die Spirituose schon gut 450 Jahre alt ist, finden sich wenige alte Genever Cocktails. In den vergangenen Jahren kamen dann allerdings einige interessante dazu. Sicher auch, weil die Bereitschaft mit schwer zu handhabenden Destillaten, wie Single Malt oder Mezcal zu Mixen im Allgemeinen stetig steigt. 

Wenig alte Rezepte für Genever Cocktails

Warum lassen sich so wenige Genever Cocktails aus den letzten beiden Jahrhunderten finden? Das hat mehrere Gründe. Die Popularität des Genevers wurde spätestens im 18. Jahrhundert von der des Gins überragt. Gin hat quasi den Genever abgelöst. Noch bevor Genever eine tragende Rolle an der Bar einnehmen konnte, war er schon “out”. Als Mitte des 19. Jahrhunderts die Bar-Kultur ihre ersten zaghaften Schritte gemacht hat, war Gin schon allgegenwärtig und mit seiner guten Mixability dem Genever haushoch überlegen. Auch damals entsprach Genever nicht dem kommerziellen Geschmack. Der Genever-Konsum beschränkte sich in den Jahren danach nur noch auf seine Herkunftsregionen. Daneben sind Belgien und die Niederlande nie die führenden Bar-Nationen gewesen. Kein Wunder also, dass man nach alten Rezepten hart suchen muss.

 

Holland House Cocktail

Einer dieser alten verschollenen Genever Cocktails ist der Holland House Cocktail. Der Name lässt vermuten, dass der Cocktail im Holland House Hotel in Manhattan entstanden ist. Würde ja gut passen. Nur leider ist es nicht ganz so einfach. Einige sehen Head Bartender George Kappeler als Erschaffer dieser Kreation, die so absolut in seine Zeit passt und ein mit Zitrussaft weiterentwickelter Cocktail der ersten Stunde ist. Interessant wird es, wenn man Kappelers Buch “Modern American Drinks” zur Hand nimmt. Denn hier lässt sich doch wirklich der Holland House Cocktail finden. Doch Kappeler mixt den Drink nicht mit Genever, sondern mit Rye. Es gibt noch eine weitere Variation mit Gin. Ziemlich verwirrend. Und so bleibt es leider einmal mehr im Dunklen, wer diesen Cocktail ersonnen hat.

 

Holland House Cocktail Rezept mit Genever

5 cl Oude Genever

2 cl Trockener Wermut

1,5 cl Zitronensaft

1 cl Maraschino

 

Alle Zutaten kräftig shaken und eine gekühlte Cocktailschale geben. Mit einer Zitronenzeste garnieren.

Copenhagen Cocktail

Kulinarisch geht in Kopenhagen einiges. Es ist ein Mekka für Feinschmecker und für Barflys mit anspruchsvollen Trinkgewohnheiten. Deswegen entschied sich die Stadt dazu sich einen Signature Drink zuzulegen. Ich mag die Idee. Warum haben wir sowas in Deutschland nicht? Und das beste: Kopenhagen kam schon 2009 auf die Idee. Da haben die meisten deutschen Bartender noch versucht, ihre Gäste davon zu überzeugen, etwas anderes als eine Pina Colada zu probieren. Kopenhagen hingegen hat zu dieser Zeit schon die spezielle Variation von Genever und Kirsch von Gromit Eduardsen gefeiert. Der Betreiber der Bar 1105 konnte den Contest für sich entscheiden. Seit dem hat Kopenhagen seinen eigenen Cocktail.

 

Copenhagen Cocktail Rezept

5 cl Bols Genever

2 cl Cherry Heering

2 cl Zitronensaft

2 cl Zuckersirup

1 Dash Angostura

 

Alle Zutaten kräftig shaken und eine gekühlte Cocktailschale geben. Mit einer Orangenzeste garnieren.

 

Henry Hudson Cocktail

Ebenfalls im Jahr 2009 ist der Henry Hudson Cocktail von Jim Meehan und Gerry Corcoran entstanden. Die beiden Barkeeper erinnern damit an die Entdeckung Manhattans durch den englischen Seefahrer und Entdecker Henry Hudson. Nach ihm ist auch der Hudson River benannt. Die ersten Siedler in diesem Gebiet waren Niederländer. Deswegen finden sich auch gleich zwei Zutaten in dem Drink wider, die eine große Verbindung zu Holland haben: Genever aus dem Kernland und Batavia Arrack aus den asiatischen Kolonien.

 

Henry Hudson Cocktail Rezept

4,5 cl Genever

3 cl Chardonnay

1,5 cl Zitronensaft

1,5 cl Zuckersirup

0,75 cl Arrack

 

Alle Zutaten kaltrühren und in einen gekühlten Tumbler auf einen großen Eiswürfel abseihen. Geriebene Muskatnuss über den Cocktail geben.

Cocktail Box

Hundertwasser Cocktail

Während einer Gastschicht im legendären Mixbecher von Knut Roenelt in Uelzen bin ich auf den Hundertwasser Cocktail gekommen. Ich mixe gerne mit Genever und liebe klassische einfache Cocktails, die aber trotzdem durch die Zusammensetzung der Zutaten eine enorme Komplexität aufweisen. Das schafft der Hundertwasser Cocktail mit seinen drei Zutaten ausgesprochen gut. Nicht zuletzt wegen des Genevers. Friedensreich Hundertwasser hat den wunderschönen Bahnhof in Uelzen entworfen. Daher der Name für den Drink.

Hundertwasser Cocktail Rezept

5 cl Genever

3 cl Trockener Wermut

2 cl Curacao Dry

Alle Zutaten kalt rühren, in eine gekühlte Cocktailschale geben.

Savelberg Cocktail

Im letzten Jahr wurde der Savelberg Cocktail von meinem geschätzten Hamburger Kollegen Jan Halfpap kreiert. Mit dem Cocktail setzt Halfpap dem niederländischen Journalisten Robert Savelberg ein kleines flüssiges Denkmal.

 

Savelberg Cocktail Rezept

5,0 cl Genever

1,5 cl Roter Wermut

1,5 cl Trockener Wermut

1,0 cl Runny Honey (2:1)

1,0 cl Eau de Vie de Williams

1,0 cl Zitronensaft

 

Alle Zutaten kräftig shaken und doppelt in eine gekühlte Cocktailschale abseihen. Mit einer Orangenzeste garnieren.

Genever als Ur-Zutat in allen Gin Cocktails?

Einige Cocktail Historiker sind der Meinung, dass viele Gin Cocktails in den guten alten Zeiten mit Genever gemixt wurden. Aber warum sind sie dann als Gin Cocktails in den Bücher vermerkt. Warum wird nicht Genever sonder Gin als Zutat genannt? Weder Harry Johnson, Jerry Thomas, Hugo Ensslin noch Harry Craddock nennen Genever in ihren Werken. Die Abgrenzung des Gins zum Genever war bereits Anfang des 19. Jahrhunderts ganz deutlich. Es waren die Engländer, die massenhaft in das Mutterland des Cocktails ausgewandert sind. Ebendiese haben aber Gin mit in die USA gebracht. Demnach liegt es auf der Hand, dass viele der ersten Mixgetränke nicht mit Genever sondern mit Gin kreiert und hergestellt wurden.

 

Bildquelle: Wikimedia / Visitor7

1 Comment

  1. […] zum Opfer fiel. George Kappler, Barchef im Holland House Hotel zeichnet für einige noch heute bekannte Cocktails verantwortlich. Noch vor gut 125 Jahren hat er das Rezept relativ süß angegeben. Dom […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.