Mocktails

Fünf Cocktails ohne Alkohol

Klassische und moderne alkoholfreie Cocktails

Es gibt Situationen im Leben, da sollte man besser keinen Alkohol trinken und einfach alkoholfreie Cocktails bestellen. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass man auf Genuss oder einen kreativen Drink verzichten muss. Wer nicht ganz so viel Aufwand betreiben will, kann schon mit wenigen Zutaten einen alkoholfreien Cocktail mixen. Doch auch für die unter uns, die keine Mühen und Kosten scheuen gibt es ausgefallene alkoholfreie Cocktails.

Lucky Loser

Der Lucky Loser Cocktail wurde vom Betreiber der Old Crow Bar kreiert. Markus Blattner hat zusammen mit seiner Frau Petra und Jvan Paszti 2013 die kleine Bar in Zürich eröffnet. Letztes Jahr konnten sie die Jury der Mixology Bar Awards überzeugen und haben den Titel Bar des Jahres Schweiz erhalten. Der Drink wertet auf einfache aber kreative Art das gute alte Tonic auf. Funktioniert auch mit anderen Fruchtessigen!

 

Lucker Loser Rezept

2 cl Lime Cordial

1 Barlöffel Feigenessig

Tonic

 

Alle Zutaten in ein Longdrinkglas mit Eis geben, vorsichtig umrühren und mit einer Zitronenscheibe garnieren.
 

Shirley Temple Cocktail

Vielen Schauspielern ist es vergönnt, dass ein Cocktail nach ihnen benannt wird, oder dass sogar eine ihrer persönlichen Mixturen den eigenen Namen trägt. Gelegentlich schafft es ein solcher Drink dann auch, in die Annalen der Cocktail Historiker auf genommen zu werden. Noch seltener ist es, dass einer dieser Drinks ohne Alkohol auskommt. Der äußerst erfolgreichen Kinderschauspielerin Shirley Temple ist das widerfahren.

 

Shirley Temple Cocktail Rezept

1 cl Grenadine

2 cl Zitronensaft

Ginger Ale

 

Alle Zutaten in einem Longdrinkglas auf Eis vermischen. Mit einer Zitronenscheibe und einer Cocktailkirsche garnieren.
 

Art Deco American Bar – Non-alcoholic

Wer keinen Alkohol trinken will und trotzdem nicht auf den differenzierten Geschmack eines erlesenen Destillats verzichten möchte, findet mit Seedlip – einer Art alkoholfreien Gin – die Möglichkeit diesem Widerspruch ein Schnipchen zu schlagen. Der Brite Ben Branson destilliert eine Mischung aus Früchten, Kräutern und anderen Pflanzenteilen mit Wasser zu seinem alkoholfreien Seedlip. Der soll dann als Ginerstz in alkoholfreien Cocktails zur Anwendung kommen. Die American Bar im Savoy London ist von dem Produkt begeistert und hat gleich mehrere Drinks mit Seedlip auf ihrer Karte. Wer das ganze Zuhause ausprobieren will, sollte 30,- € für den alkoholfreien Stoff ausgeben können. Auch die übrigen Zutaten für die ausgefallenen Drinks aus dem Savoy verlangen einiges an Organisationstalent, die Fähigkeit Substitute zu finden oder gute Skills in der Küche. Eukaliptussirup zum Beispiel lässt sich nicht gleich auf Anhieb finden.

Art Deco American Bar – Non-alcoholic

5 cl Seedlip

1 BL Zitronensäure (im Originalrezept ist das weiße Säurepulver angegeben – 2,5 cl Zitronensaft sind auch praktikabel)

1,5 cl Eukalyptussirup

1 cl Minzsirup

Soda

 

Alle Zutaten ohne das Soda shaken, in ein mit Eiswürfel gefülltes Longdrinkglas füllen und mit Soda auffüllen. Mit einem Minzzweig garnieren.

Cocktail Box

Mach deine Cocktails selbst

Señor Jen – gibre de la Mate

Schon seit Jahren veranstaltet Riemerschmid Sirup den Null Promille Cocktail Cup. Dabei zeigen die Teilnehmer, dass auch Cocktails ohne Alkohol äußerst ideenreich sein können. Den besten Mocktail hatte 2017 Rike Saridakis aus der Harry’s New York Bar in Frankfurt mit dem Drink Señor Jen-gibre de la Mate. Sie setzte sich intensiv mit dem Thema Mate Tee auseinander. Die Jury feierte die Kombination aus Ingwer, Lemongras, Himbeeren und Club Mate, die von Rike Saridakis original in einer Kalebasse serviert wurde.

 

Señor Jen-gibre de la Mate Rezept

6 Himbeeren

4 cl Riemerschmid Frucht-Sirup Zitrone-Ingwer-Lemongras

1,5 cl Limettensaft

Eiweiß

Club Mate

 

Himbeeren im Tumbler zerstoßen, die übrigen Zutaten außer Club Mate dazugeben und shaken. Doppelt in eine Kalebasse mit Eis abseihen und mit Club Mate auffüllen. Mit Zerkrümelte Himbeere, kandierter Ingwer und Zitronengras garnieren.

 

Pussyfoot Cocktail

Einer der größten Bartender des 20. Jahrhunderts hat diesen Drink ersonnen und ihn als erster in seinem Werk Cocktails: How to Mix Them veröffentlicht. Robert Vermeire steht auch im engen Zusammenhang mit dem Sidecar Cocktail und hat schon den den 1920er Jahren damit begonnen, die Entstehung der einzelnen Cocktails zu erforschen und seine Erkenntnisse für interessierte Leser zugänglich zu machen. Robert Vermeire mixte viele Jahre in London und betrieb zwischen den Kriegen seine eigene Bar in seiner Heimat Belgien. Der Pussyfoot Cocktail ist nach einem großen Befürworter der Prohibition benannt: Pussyfoot William E. Johnson.

Pussyfoot Cocktail Rezept

1,5 cl Zitronensaft

10 cl Orangensaft

1,5 cl Grenadine

4 Zweige Minze

1 Eigelb

 

Alle Zutaten kräftig shaken und doppelt in ein mit Eis gefülltes Longdrinkglas abseihen. Mit einer Orangenscheibe und einem Minzzweig garnieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.