Der Old Cuban

Wenn begabte Barfrauen einen brillanten Drink kreieren, passiert es nicht selten, dass der Cocktail zu einem Weltklassiker wird. Der Cosmopolitan und Cheryl Cook aus Miami lassen grüßen. Eine der bedeutendsten Barfrauen der letzten 20 Jahre hat der Barwelt mit dem Old Cuban ebenfalls ein Denkmal gesetzt.

Frauen an der Bar

Es gibt im Cocktail Business deutlich mehr Männer als Frauen, die sich um die Kultur des perfekten Mixens verdient gemacht haben. Das liegt einfach daran, dass der Beruf des Barkeepers lange Zeit eine reine Männersache war. Allerdings nicht ganz so lange, wie man denken könnte. Das beste Beispiel ist Ada Coley Coleman. Sie war schon 1903 die Barchefin im Savoy Hotel in London. Sie konnte so sehr überzeugen, dass sie ganze 23 Jahre das ansonsten ausschließlich männliche Team in dem schon damals legendären Hotel führte. Übrigens der Hanky Panky Cocktail ist auch von ihr!

 

Audrey Saunders

Eine andere bemerkenswerte Frau am Tresen ist Audrey Saunders. Sie entdeckte erst im Alter von 32 Jahren ihre Leidenschaft zur Bar. Zu dem Zeitpunkt hatte sie das Glück Dale DeGroff kennen zu lernen. Nur leider hatte “King Cocktail” zu der Zeit keinen festen Job für Greenhorn Saunders. Immerhin konnte er ihre Hilfe gelegentlich zu Charity Events gebrauchen. Die beiden freundeten sich bei diesen Jobs an. 1999 war es dann soweit. Dale DeGroff eröffnete das Blackbird und konnte Saunders endlich einen Job anbieten. Das war nicht die einzige Bar, in die er sie die nächsten Jahre vermitteln sollte, bis sie schließlich 2005 den Pegu Club eröffnete.

Schon kurze Zeit nach dem Blackbird folgten Anstellung im Beacon und Tonic. Audrey Saunders begann mit  Dale DeGroff, dem besten Lehrer, den man zu diesem Zeitpunkt haben konnte, die spannende Welt der Cocktails zu entdecken. Dabei ging es um die alten Klassiker von Thomas und Johnson genauso wie um aktuelle Drinks wie den Bramble, Espresso Martini oder Cosmo. Sie entwickelte auch schon ihre ersten eigenen Drinks und orientierte sich dabei stets an Dauerbrennern der Cocktail Karten. Einer der Drinks, die dabei entstanden ist der Old Cuban.

 

Die Entstehung des Old Cuban

Während Saunders Zeit im Beacon begann sie nicht zum ersten Mal, einen Twist auf den Mojito zu entwickeln. Schon 2000 schuf sie den Gin-Gin Mule, eine Kombination aus London Buck und Mojito (5 cl Gin, 2 cl Limettensaft 2 cl Zuckersirup, 3 cl Ginger Beer und 6 Zweige frische Minze). Die Barkeeperin tüftelte lange an ihren Entwürfen und probierte viel aus, ersetzte Zutaten durch Äquivalente und beriet sich oft mit DeGroff. Die nächste Mojito Variante, an der Saunders 2001 arbeitete, sollte zu einem modernen Klassiker werden. Für den Old Cuban veränderte sie den Mojito, indem sie den hellen Rum durch gereiften Bacardi 8 ersetzte, zwei Dashes Angostura Bitters hinzufügte und  den Drink mit Champagner veredelte. Sinnigerweise servierte sie den Old Cuban in einem Cocktailglas.

 

Old Cuban Rezept

4,5 cl Bacardi 8

2,5 cl Limettensaft

3 cl Zuckersirup

2 Dashes Angostura Bitters

6 Minzzweige

Die Minze im Shaker leicht andrücken, die übrigen Zutaten hinzugeben und kräftig schütteln. Doppelt in ein gekühltes Cocktailglas abseihen. Mit dem Champagner auffüllen und mit einem Minzzweig garnieren. Optional mit einer gezuckerte Vanilleschote garnieren.

Gezuckerte Vanilleschote

Eine Vanilleschote halbieren, das Innere auskratzen. Die halbierten Schoten für einen Woche in Zucker einlegen.

 

Cocktail Box

Mach deine Cocktails selbst

 

Ein genial einfacher Drink

Saunders hat mit ihrem wohl überdachten Twist auf den Mojito so viel mehr als einen Mojito Royal geschaffen. Zumal Crushed Ice und Schaumwein ein No Go sind. Die Aufbereitung ohne Minze im Gästeglas markiert die Rückbesinnung auf alte Techniken wie im Smash und die frühen Schritte der heute allgegenwärtigen Cuisine Style Cocktails. Der vermeintlich so einfache Drink entstand in akribischer Kleinstarbeit. Wer Saunders Arbeitsweise und ihre Cocktail Karten kennt, weiß, dass in den einfach daher kommenden Drinks so viel Arbeit und Mühe steckt. Wie herrlich, dass diese Drinks trotzdem so rund und süffig sind.

 

 

Bildquelle: Bill Strain

1 Comment

  1. […] kommt oft bei gleichermaßen einfachen aber komplexen Drinks wie dem Gin Basil Smash oder dem Old Cuban auf. Vor allem weil in solchen Fällen die Zutatenauswahl keine große Hexerei darstellt. Ingwer […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.